Die Lehrmethode

Im Folgenden werden drei Stufen des optimalen Lernens beschrieben und erläutert welche Bedeutung ihnen zukommt.

1. Stufe: „Trainingsbesuch“ - Er bildet die Grundlage für das eigene Weiterkommen. Hier zeigt Dir Dein Lehrer oder Ausbilder, was Du individuell üben kannst. Und hier findest Du auch den geeigneten Partner, der Dir hilft weiterzukommen.

 

2. Stufe: „Üben zuhause“ - Sehr viel kann vom Gelernten zu Hause „geordnet“ und vertieft werden. Nicht immer gilt, „weniger ist mehr“. Doch hier ist dieses Motto sicher am richtigen Platz. Wer hat schon die Zeit, oder wer bringt die Disziplin auf z.B. eine Stunde pro Tag zuhause zu üben?! Daher halten wir an der Qualität und nicht an der Quantität fest. Auch nur ein paar Minuten pro Tag, oder ein paar Mal in der Woche unterstützen den Lernenden.

 

3. Stufe: „Lernen durch Weitergeben“ - Grundsätzlich ist man im Training immer auch „ein Instruktor“, weil der Partner auch mit meiner Hilfe weiterkommt. In dieser dritten Stufe geht es jedoch darum, das Gelernte bewusst weiterzugeben, um auch selber voranzukommen. Wenn man etwas zeigen muss, merkt man erst, ob und wie genau man es verstanden hat.

 

Jeder entscheidet selber, bis zu welcher Stufe er vordringen möchte. Denn es ist wie bei Allem: Je mehr man von sich selber Investiert, desto mehr bekommt man zurück, bzw. lernt man. Nun, im WingTsun KungFuSystem ist es nicht anders.

Es gilt aber auch: Besser einmal, als keinmal!

Damit ist gemeint, dass es Schülerinnen und Schüler gibt, die „nur“ einmal in der Woche ins Training kommen (1. Stufe) und zuhause nicht Üben (2. Stufe) und auch nicht Weitergeben möchten (3. Stufe) und diese faszinierende und unkomplizierte Kampfkunst trotzdem erlernen.

Und nicht zuletzt:
Beim gemeinsamen Lernen kommt man nicht nur fachlich weiter, sondern erwirbt auch wichtige Sozialkompetenzen, hinter denen zentrale Tugenden stehen, welche nicht nur in der buddhistischen Philosophie von Bedeutung sind.

Beim „Lernen durch Weitergeben“ unterscheiden wir:
A)
„Weitergeben“ - Ausgewählte Trainingssequenzen an Mitschüler weitergeben
(3. Stufe, wie oben beschrieben).
B)
„Mentorat“ - Hier hast Du die Möglichkeit, als Hilfsausbilder erste Unterrichtserfahrungen zu sammeln, um festzustellen, ob die weiterführende Ausbildung zum Trainingsleiter für Dich in Frage kommt. („Ausbilderschnuppern“).

C) „Trainings- oder Schulleiter“ -  Weiter besteht die Möglichkeit WingTsun KungFuSystem als Neben- oder Hauptberuf auszuüben (siehe Berufsausbildung).

Ob Stufe 1, 2 oder 3, oder "Lernen durch Weitergeben" A), B) oder C), die Anweisung, Anleitung und die Aufsicht erfolgt durch das professionelle Trainingsteam.
Wir sind seit über 25 Jahren für Sie da. Die WingTsun KungFuSystem Schweiz GmbH steht für Qualität, hier werden die Ausbilder aus- und weitergebildet und geprüft.

Hier ein witziges YouTube VideoClip das die Lernfähigkeit durch Wiederholung und natürliche Veranlagung zeigt:

wing tsun KungFuSystem Schulen Schweiz GmbH   |    Dammweg 3    |    2502 Biel    |   Telefon 032 322 80 84   |   Internet: www.kungfusystem.ch   |   E-Mail: info@kungfusystem.ch